Mastering

Mastering ist der der letzte Bearbeitungsschritt im Tonstudio und bezeichnet die finale Bearbeitung eines fertigen Stereo-Mixes. Es ist die letzte Instanz, bevor die Musik zur Pressung oder zur digitalen Veröffentlichung gelangt. Neben der technischen Aufbereitung für das Presswerk (DDP-File) kann hier auch nochmal klanglich in das Material eingegriffen werden.

Meine Mastering Philosophie:

Mastering ist für mich mehr als nur die maximale Lautstärke aus einem Mix heraus zu holen oder Songs aneinander zu reihen. Mit frischen, unvoreingenommenen Ohren gebe ich dir Feedback zu deinen Mixen und mache mich dann an die Arbeit. Viele Jahre Erfahrungen, eine optimale Raumakustik, hochwertige Wandler und präzise Studio-Monitore helfen mir dabei, deiner Musik den Feinschliff zu verpassen.

„Hi Moritz! The master sounds excellent. The guitars are lovely and sparkly and the extra bass helps round things out. I really appreciate you keeping it dynamic as many mastering engineers would squish it even when asked not to.“ (Daniel Taylor, UK)

Audio Mastering Tonstudio
Audio Mastering Tonstudio

Mein Service für Dich:

  • Kostenloses Feedback zu deinen Mixen
  • Sicherheit, dass das fertige Master technisch OK ist
  • Die Lautstärke deiner Produktion entspricht den gängigen Standards von Youtube, Spotify, iTunes und Co.
  • Dank Online-Abwicklung ist dein Master bereits nach 2-3 Tagen fertig

“ Sehr hilfreicher, professioneller und zudem netter Kontakt, dessen Ergebnis mich umgehauen hat. Wird von mir nicht nur in Zukunft weiter als Anlaufstelle verwendet, sondern auch gnadenlos weiter empfohlen.“ (René Held, Deutschland)

Preise für Mastering:

Stereo-Mastering: 39 €
Stem-Mastering: 39 € + 5 € für jede weitere Stereo-Spur.
EP (bis 5 Songs) 149 €
Album (bis 10 Songs) 299 €

Alle Preise verstehen sich zuzüglich 19 % Mehrwertsteuer. Rabatte für mehrere Songs sind auf Anfrage möglich. Dies gilt vor allem dann, wenn du deine Songs auch bei mir Mixen lässt.

Ablauf  beim Mastering:

Im Preis inbegriffen ist ein Feedback zu deinen Mixen. Dazu sendest Du mir deine Mixe vorab zu und ich mache dir Vorschläge, wie Du diese optimieren kannst. Erst wenn beide Seiten der Meinung sind, dass es sich um den bestmöglichen Mix handelt, beginne ich mit der Arbeit. Diese Vorarbeit ist mir sehr wichtig. Meiner Meinung nach sollte das Mastering sich mit dem Veredeln eines Tracks beschäftigen und nicht mit der Reparatur von Mixfehlern. Ebenfalls inbegriffen im Preis sind bis zu zwei Revisionen.

Referenzen:

Häufige Fragen zum Mastering:

Um beim Mastering das maximal beste Ergebnis aus deinen Mixen herausholen zu können, findest Du nachfolgend ein paar Tipps um deinen Mix optimal vorzubereiten.

  • Wie laut sollte ein Mix sein?

Lass Headroom! Dein Mix muss nicht unnötig laut sein, dafür gibt es ja das Mastering.
Benutze daher möglichst keine Plug-Ins wie Limiter oder Kompressoren auf dem Masterbus. Je dynamischer ein Mix ist, desto mehr Möglichkeiten bleiben beim Mastering. Ein guter Anhaltspunkt für die richtige Lautstärke ist ein Durchschnittspegel (RMS) von -18 dB. Spitzenpegel (Peaks) sollten nicht lauter als ca. -3dB sein.

  • In welchem Format soll ich meine Mixe abliefern?

Bittiefe: 32 Bit oder 24 Bit
Samplerate: Genauso, wie Du auch aufgenommen haben. Meist 44,1 Khz oder 48 Khz.
Wen du 24 Bit Files lieferst, so verwende bitte Dithering beim Exportieren.
Solltest Du bei einigen Punkten unsicher sein, so zögere nicht, mir eine Nachricht zu schicken.

  • Brauche ich einen ISRC Code?

ISRC Codes werden zur trackgenauen Abrechnung im Radio oder bei iTunes benötigt.
Im Rahmen eines Masterings kann ich dir ISRC-Codes kostenlos zur Verfügung stellen.

  • Bekommen ich von dir auch einen Label Code?

Ja

  • Wie funktioniert das mit CD Text?

CD Text mit Infos zu Tracknamen und Künstler können von einigen wenigen CD-Playern angezeigt werden. Es hat allerdings nichts damit zu tun, dass die Namen deiner Tracks bei iTunes erscheinen sobald man eine CD einlegt. Dies geschieht über einen Service namens CDDB und muss einmal von Hand ausgeführt werden.

  • Was ist Stem-Mastering?

Beim Stem-Mastering lieferst Du mir statt eines Stereo-Mix eine Anzahlt von Subgruppen an. Also beispielsweise Vocals, Drums, Gitarren und Keys. Mit diesen 4 Sub-Gruppen kann ich detaillierter arbeiten und klanglich mehr herausholen als beim Stereo-Mastering. Stem-Mastering bietet sich immer dann an, wenn Du zuhause keinen guten akustischen Raum hast oder generell mit deinem Mix unzufrieden bist.

  • Was ist ein DDP File?

DDP steht für Disc Description Protocol und steht für ein File-Format das als Vorlage für die Vervielfältigung von CD´s dient. Diese DDP File dient dann statt einer physikalischen CD als Master für die Vervielfältigung im Presswerk. Für das Anhören eines DDP´s brauchst Du einen speziellen Software-Player, den ich dir aber im Rahmen eines Masterings bei mir kostenlos zur Verfügung stelle.

  • Machst du auch Vinyl-Mastering?

Ja, sehr gerne sogar. Wenn deine Songs auf Vinyl erscheinen sollen, so achte bitte bereits beim Mixen darauf, dass der Bassbereich strikt Mono ist und es keine überlauten S-Laute bei der Stimme gibt.

Sollte etwas unklar sein, zögere nicht, mir eine Nachricht zu schicken.

Moritz Maier / Mastering in Köln / 0221-71500590